Honig was er kann und was ist drin

Honig ist ein super Brotaufstrich. Viele seiner Inhaltstoffe stammen jedoch nicht vom Blütennektar oder Honigtau, sondern werden von den Bienen bei der Honigherstellung dazugegeben.

Die im Honig enthaltenen Enzyme geben die Bienen durch ihren Speichel hinzu.

Das bekannteste unter ihnen ist die Invertase. Ihre Aktivität wird unter anderem gemessen, um nachzuweisen, wie gut seine Qualität ist. Daneben enthält Honig noch eine Vielzahl weiterer Enzyme, wie Phosphatase, Diastase und Amylase. Diese wirken ebenfalls antibakteriell und verdauungsfördernd!

Neben den Enzymen sind es die sogenannten Inhibine, die die Wirkung des Honigs ausmachen. Sie sind verantwortlich für die entzündungshemmende Wirkung des Honigs bei Infektionen und seine lindernde Wirkung bei Erkältungskrankheiten.

Antioxidantien und Flavonoide im Honig

Vitamine und Mineralstoffe im Honig

Honig-Inhaltsstoffe: Aminosäuren und andere Säuren
Auch durch die im Honig enthaltenen Säuren hat Honig eine antimikrobielle Wirkung. 

Aromastoffe im Honig

All diese Inhaltsstoffe machen den Honig so wertvoll, deshalb ist er nach wie vor ein von vielen Menschen geschätztes Lebensmittel und ein hervorragender Energiespender. Doch bevor wir ihn auf dem Frühstücksbrötchen genießen können, haben Tausende von fleißigen Bienen schwer dafür gearbeitet. Mehr als 120.000 Kilometer (was drei Erdumrundungen entspricht) müssen die Arbeitsbienen eines Bienenvolkes zurücklegen und den Nektar von bis zu 10 Millionen Blüten sammeln, um ein Glas mit 500 Gramm Blütenhonig zu produzieren. Genießen Sie dieses wertvolle Gut, in unserem Onlineshop bieten wir Ihnen eine Übersicht über die Vielfalt von Honig.

Viele Blütenhonige kristallisieren, bedingt durch ihren hohen Gehalt an Traubenzucker, sehr schnell. Diese Honigsorten sind die natürliche Basis für die Herstellung von Cremehonig. Durch mehrmaliges Rühren des flüssigen Honigs bekommt er eine feinkristalline Konsistenz, da durch den Rührvorgang das grobe Auskristallisieren des Honigs verhindert wird.